Savanna Dry informiert:

Infos und Tipps zum Reiseland Südafrika

Löwen, Giraffen und das Kap der guten Hoffnung – Afrika, der besondere Urlaub:

Giraffe in SüdafrikaEinen Löwen oder Elefanten sieht man in Deutschland nur im Zoo, in Afrika ist es auf einer Safari heute noch möglich diese Tiere in freier Wildbahn zu sehen. Viele kennen Musicals wie den König der Löwen oder Afrika Afrika und sind so auf den Geschmack gekommen. Wer also selber den Zauber Afrikas erleben möchte, findet im südlichen Afrika ein zauberhaftes Reiseziel. Durch den Preisverfall auf dem Flugmarkt sind auch Tickets nach Südafrika durchaus erschwinglich geworden. Allerdings sollte schon genau gesucht werden denn es gibt immer wieder besondere Aktionen und kleine Kontingente zu Schnäppchenpreisen. Im Internet sind viele Reiseberichte und auch Tipps von Südafrika Fans zu finden, eine Reise nach Südafrika sollte gut geplant sein damit man nichts verpasst. In diversen Südafrika Foren wie zum Beispiel bei www.namibiaforum.ch geben erfahrene Afrika Reisende gerne Tipps und Tricks rund um einen perfekten Urlaub an Interessierte weiter.

Mehr als eine Milliarde Menschen bewohnen den Kontinent Afrika. Der Kontinent hat eine Fläche von 30,3 Millionen km². Viele heterogene Völker leben in Afrika, im Süden des Kontinents befindet sich die Länder Südafrika und Namibia. Der gesamte Kontinent ist reich an Bodenschätzen. Neben Diamanten und Goldminen gibt es auch große Vorkommen von Platin und Chrom. Leider leben trotz dieses Reichtums viele Leute in Armut.

Südafrika ist eine Republik an der südlichen Spitze Afrikas. Die Hauptstadt von Südafrika ist Pretoria mit mehr als 1,8 Millionen Einwohnern. Südafrika grenzt im Süden an den Indischen Ozean und im Westen an den Atlantischen Ozean. Nördlich liegen die Länder Namibia, Botsuana und Simbabwe. Simbabwe hat in der Vergangenheit durch die Regierung unter Robert Mugabe für sehr negative Schlagzeilen gesorgt. Das Land welches ehemals als Kornkammer Südafrikas galt, leidet unter unvorstellbar hohen Inflationsraten und die Bevölkerung leidet unter Hunger und Krankheiten. Der internationale Widerstand gegen die Regierung Mugabe ist stetig gewachsen und bei den letzten Wahlen hat der demokratische Politiker Morgan Tsvangirai mit seiner Partei MDC (Movement for Democratic Change) so viele Stimmen erreicht das die Regierung einer Regierungsbeteiligung der MDC zustimmen musste. Somit besteht Hoffnung für das gebeutelte Land und seine Bevölkerung auf eine bessere Zukunft.

Savanne in SüdafrikaNamibia liegt an der Westküste Afrikas und wurde ehemals aufgrund der Kolonialgeschichte auch als Deutsch-Südwestafrika bezeichnet. Namibia hat aktuell ca. 2,6 Millionen Einwohner und ist erst seit dem 21. März 1990 unabhängig. Namibia ist sehr dünn besiedelt und die meisten Menschen leben in den Städten im fruchtbaren Norden. Trotz der kargen Landschaften gibt es viele Afrika Reisende die Namibia gegenüber Südafrika als Reiseland vorziehen. Namibia bietet Reisenden ähnlich wie Südafrika eindrucksvolle Landschaften und Sehenswürdigkeiten wie zum Beispiel die Kristallgalerie in Swakopmund oder den beeindruckenden versteinerten Wald nahe Khorixas. Der berühmteste Sohn Namibias ist wohl der Leichtathlet Frankie Fredericks

Mehr als 48 Millionen Menschen leben in Südafrika, davon sind ca. 79% Farbige welche wiederum unterschiedlichen Volksgruppen angehören. Hierzu gehören zum Beispiel die Zulu oder die Basotho. Die wichtigsten Wirtschaftszweige Südafrikas sind neben dem Weinanbau, der Agrarsektor sowie die Rohstoffförderung. Südafrikas Bruttosozialprodukt ist mit 114 Mrd. Euro das höchste aller afrikanischen Staaten.

Südafrika wird zunehmend als Reiseland gerade für Europäische Touristen interessant. Die Weltmeisterschaft im Jahre 2010 lenkt den Fokus mehr und mehr auf das Land. Mittlerweile steht fest, die Weltmeisterschaft wird in Südafrika ausgetragen. Lange Zeit gab es Gerüchte das beispielsweise die Stadien nicht rechtzeitig fertig gestellt werden können oder die Infrastruktur die Besuchermassen nicht verkraften könne. Es bleibt spannend wie das Land am Kap mit der Aufmerksamkeit und dem Ansturm der internationalen Fans zurechtkommen wird. Immer wieder ist von Gewalttaten zu hören, die Polizei vertritt allerdings die Meinung, die Touristen hätten nichts zu befürchten.

Cider aus SüdafrikaEin Highlight für Südafrikareisende ist der Krüger Nationalpark. Der Park ist das größte Wildschutzgebiet Südafrikas und liegt im Nordosten des Landes in den Provinzen Limpopo und Mpumalanga. An der Südspitze Südafrikas liegt das Kap der guten Hoffnung (engl. Cape of good Hope) umgeben von der Western Cape Provinz mit der Hauptstadt Capetown. Das wohl bekannteste Highlight der Region Cape Town ist wohl der Tafelberg der aufgrund seiner Flachen Ebene seinen Namen erhalten hat.

Die Cape Provinz ist bekannt für diverse sehr gute Weine aus verschiedenen Weinanbaugebieten wie zum Beispiel Stellenbosch oder Witzenberg. Viele Weingüter können besichtigt werden und so kann nicht nur die einzigartige Architektur der alten Herrenhäuser bestaunt werden sondern die edlen Tropfen können auch gleich probiert und gekauft werden. Neben den klassischen Rot- und Weißweinen werden auch Weine aus anderen Früchten in der Region rund um das Cape hergestellt. Hierzu zählen auch die verschiedenen Cider Sorten welche in Südafrika sehr populär sind.

In Europa ist Cider nicht unbekannt, am bekanntesten sind wohl der französische Cidre und der englische Cider. Bekannte Marken sind zum Beispiel: Strongbow, Bulmers oder Magners. Auch in Schweden wird Cider getrunken, dieser ist allerdings sehr süß. Die Marke Rekorderlig ist vereinzelt auch in Deutschland erhältlich. Meist haben südafrikanische Cider einen Alkoholgehalt von 3-5% und sind in Flaschen abgefüllt die ca. einen drittel Liter enthalten. In Südafrika sind diese Cider eine Abwechslung zum Bier und sind in jeder Bar zu finden. Der weltweit bekannteste Südafrikanische Cider ist wohl Savanna Premium Cider. Savanna ist in zwei Varianten erhältlich, einmal als Savanna Light mit 3% und als Savanna Dry mit 5,5% Alkohol.

Savanna Premium Cider wird von der südafrikanischen Firma Distell Ltd. hergestellt und ist mittlerweile in vielen Ländern außerhalb Afrikas erhältlich. Hierzu zählen England, Deutschland oder Holland. Bezugsquellen für Savanna Cider findet man unter www.SavannaDry.de

Ein weiterer Cider der Firma Distell ist Hunters. Hunters ist in verschiedenen Variationen erhältlich z.B. gibt es Hunters Dry, Hunters Hard Lemon oder Hunters Gold. Distell Ltd. produziert ebenfalls den in Deutschland sehr beliebten Likör Amarula, welcher aus der Amarula Frucht hergestellt wird. Neben Weinen werden auch weitere Lebensmittel aus Südafrika zunehmend in Deutschland bekannter, dazu gehören zum Beispiel Mrs. Balls Chutney oder das Bier Castle Lager aus dem Nachbarland Namibia.

Eine Spezialität im südlichen Afrika ist Biltong, es handelt sich hierbei um luftgetrocknetes Fleisch das als Snack verzehrt wird. Biltong besteht meistens aus Rindfleisch, es gibt aber auch Biltong aus Fleisch vom Strauß, Kudu, Springbock oder Gemsbock. Das Fleisch wird ca. 2cm dick geschnitten, gewürzt mit Salz, Pfeffer oder Essig und dann einige Tage getrocknet. In kleine Streifen geschnitten ist es ein leckerer Snack. Seit neuestem darf Biltong auch in die EU eingeführt werden. In den USA gibt es ein ähnliches Produkt das sich Beef Jerkey nennt, allerdings ist dieses für echte Afrika Fans kein Ersatz.

Wer in Afrika landestypisch essen möchte sollte auch die Boerewors zu Deutsch Burenwurst nicht versäumen. Es handelt sich hierbei um eine Art Bratwurst die sehr lecker gewürzt ist und als Schnecke gerollt gegrillt wird. Hierzu passt perfekt der südafrikanische Cider. In Deutschland gibt es seit einiger Zeit Anbieter die auf Volksfesten genau diese Kombination aus Boerewors und Savanna Cider anbieten, eine perfekte Einstimmung auf einen Afrika Urlaub.

Zum Angebot von Savanna Dry

Cape Produkte Cape Weine Apfelwein vom Cap Cape Drinks Cape Products Cape Region Cider vom Cape Cider vom Kap Cidre vom Cape Kap Cidre Cidre vom Kap

Impressum